Forschungsplattform FINO2

Als zweite der insgesamt drei BMWi-Forschungsplattformen wurde im Jahr 2007 die Plattform FINO 2 in der südwestlichen Ostsee errichtet.

Diese Forschungsplattformen in Nord- und Ostsee ( FINO ) haben zum Ziel die Umweltbedingungen am Standort zu erforschen sowie mögliche Einflüsse von Offshore Windparks auf die maritime Umwelt zu ermitteln.

Im Jahr 2010 wurde der Betrieb und die Instandhaltung der FINO 2 nach einem Ausschreibungsverfahren an DNV GL
( vormals GL Garrad Hassan ) vergeben.