Das FINO2-Projekt

Die Forschungsplattform FINO2

Anfang 2002 beschloss die Bundesregierung den Bau dreier Forschungsplattformen in unmittelbarer Nähe zu geplanten und beantragten großen Offshore-Windparks.

Diese Forschungsplattformen in Nord- und Ostsee ( FINO ) haben zum Ziel die Umweltbedingungen am Standort zu erforschen sowie mögliche Einflüsse von Offshore Windparks auf die maritime Umwelt zu ermitteln.

Als zweite der insgesamt drei BMWi-Forschungsplattformen wurde im Jahr 2007 die Plattform FINO 2 in der südwestlichen Ostsee errichtet. Das Projekt wird derzeit vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Bauherr war das Schifffahrtsinstitut Warnemünde (SIW), das bis 2010 ebenfalls mit dem Betrieb der Plattform beauftragt war.

Im Jahr 2010 wurde der Betrieb und die Instandhaltung der FINO 2 nach einem Ausschreibungsverfahren an DNV GL ( Vormals GL Garrad Hassan ) vergeben.

Seit Errichtung der Plattform im Jahr 2007 werden umfangreichen Forschungen zu den Themenbereichen Meteorologie, Ozeanographie, Ökologie sowie Untersuchungen zum Schiffsverkehr durchgeführt und werden laufend um neue Forschungsgebiete ergänzt.

Umfragen unter den Nutzern der FINO-Daten haben gezeigt, dass die auf den Plattformen gewonnen Messergebnisse schon jetzt wertvolle Kenntnisse für eine technische und umweltverträgliche Umsetzung bei der Errichtung und dem Betrieb von Offshore-Windparks liefern.

Standort

Die Forschungsplattform FINO 2 befindet sich 33 km nördlich der Insel Rügen im Dreiländereck Dänemark-Deutschland-Schweden am Südrand der Untiefe Kriegers Flak.

Konstruktion

FINO 2 setzt sich im Wesentlichen aus folgenden Stahlbaueinheiten zusammen: Monopile, Transitionpiece, Plattformdeck, Schiffsanleger und Windmessmast.

Ausrüstung

Die Forschungsplattform besitzt verschiedenste Ausstattung für Sicherheit, Forschung und den Plattformbetrieb.

Partner

Informationen zu den Projekt- und Forschungspartner der FINO2 Plattform, sowie zu Förderern und anderen Forschungsplattformen und Windparks.

FINO-Datenbank

Ziel der FINO-Datenbank ist eine möglichst lückenlose Erfassung und Speicherung von mehrjährigen Messreihen von meteorologischen und hydrographischen Daten aller drei FINO-Plattformen.